KULTUR

Kultur in unserer Stadt wird von den Kulturschaffenden, der Bürgerschaft und vielen Akteuren in der Verwaltung gemacht. Um viele Themen habe ich mich auch ganz persönlich intensiv gekümmert. Das kann sich insgesamt sehen lassen:

  • Die Stadtverwaltung ist verlässlicher Partner der Kulturschaffenden in der Stadt und garantiert eine kontinuierliche Kulturförderung
  • Beendigung des Stillstandes und der Debatten um die Theatersanierung und Baubeginn
  • Erfolgreiche Verhandlungen mit dem Freistaat zur Schaffung eines fränkischen Landesmuseums als Museum für Franken auf der Festung
  • Schaffung des neuen Kulturortes „Behr-Halle“ des nunmehr überdachten vormaliger Efeuhofes
  • Beschlussfassung und Baubeginn des kleinen Mozarteums mit einer Ausstellungshalle im Foyer und Erhalt und baldiger Neubelebung einer Versammlungsstätte im Kinosaal des früheren Mozart-Gymnasiums
  • Weitere Stärkung des Mozartfestes mit erhöhter Landesförderung
  • Hochattraktives kulturelles Rahmenprogramm rund um die Landesgartenschau 2018
  • Rettung und Umorganisation des Hafensommers
  • Verhandlungen mit Prof. Gerlinger, dass Ausstellungen aus seiner „Die-Maler-der-Brücke-Sammlung“ einmal im Jahr auch in Würzburg gezeigt werden
  • Einführung eines im Semesterbeitrag finanzierten Studitickets für Theaterbesuche und gleichzeitige finanzielle Mittelbereitstellung für eine korrespondierende Regelung bei den freien Theatern
  • Einführung einer Kulturlinie zur Festung mit der WSB
  • Etablierung einer städtischen Kulturzeitung „Zugabe“ als Beilage zur Mainpost
  • Neuaufstellung der städtischen Erinnerungskultur

ZIELE

  • Gewährleistung einer kontinuierlichen Kulturförderung auch in schlechteren haushalterischen Zeiten
  • Schaffung von Raumangeboten für Kulturschaffende unabhängig von der Sparte
  • Weitere Vernetzung von Bildungseinrichtungen, vor allem zwischen Schulen und Kulturschaffenden
  • Fertigstellung des Theatervorbaus als spätere kleine Spielstätte und Sanierung des Haupthauses
  • Fertigstellung des kleinen Mozarteums
  • Herausragende Unterstützung des Mozartfests im hundertjährigen Festspieljahr 2021
  • Umsetzung des Denkorts Aumühle
  • Einführung eines Ankaufsetats für Gegenwartskunst